Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch

Kranke, behinderte oder betagte Menschen in Neckargemünd und den Stadtteilen Kleingemünd, Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach sollen mit Unterstützung der Nachbarschaftshilfe möglichst lange und möglichst eigenständig in ihrem gewohnten Umfeld leben können.

Menschen aller Altersstufen in besonderen, schwierigen Lebenssituationen sollen Hilfe zur Bewältigung des Alltags erhalten.

Dabei spielen Herkunft, Nationalität oder Konfession keine Rolle.

Die Hilfeleistung durch die Helferinnen und Helfer richtet sich nach dem Bedarf der Klienten und nach den zeitlichen Möglichkeiten der ehrenamtlich Tätigen.

 

Aktuell

Marmeladenprojekt 2017

Auch in diesem Jahr haben Frauen aus der Gemeinde mit Eifer und mit Freude Marmelade gekocht und dabei vielfach bei über 30 o Sommerhitze am Herd gestanden und gerührt. Im Laufe des Sommers kamen über 500 Gläser Marmelade bzw. Gelee zusammen. Das Obst wurde selbst geerntet oder gespendet, aber auch zugekauft. Es wurden auch etliche Flaschen Riesling aus natürlichem Anbau – Nähe Boxberg – gespendet. Daraus wurde köstliches Weingelee.  Daneben gab es weitere Sachspenden (Gläser, Zucker und Stoffe) sowie Geldspenden.

Am 30.9. begann bei schönen Spätsommerwetter der Verkauf auf dem Marktplatz, und er wurde am Sonntag nach dem Erntedank-Gottesdienst in der Kirche fortgesetzt.  

Wie im vergangenen Jahr soll der Erlös der Kirchlichen Nachbarschaftshilfe Neckargemünd zufließen, um die wichtigen Aufgaben der KNBH finanziell zu unterstützen.

Darüber hinaus werden an den Verkaufsständen Informationen gegeben und Fragen beantwortet, um so die KNBH und ihre Dienste weiter bekannt zu machen.

Wir, alle Beteiligten, wünschen uns auch, dass unsere Marmelade manchen Sonntag oder auch Alltag versüßen möge!

Für das Stammteam des Marmeladen-Projekts

Dagmar Börsig & Margitta Reisky