Jahreslosung 2019

„SUCHE FRIEDEN UND JAGE IHM NACH"

Psalm 34,15

Kirchenwahlen – Gemeindeversammlung

Für die Wahlen zum neuen Kirchengemeinderat/Ältestenkreis am 1.Advent stehen nun die Kandidaten/innen für die Markusgemeinde fest:

Dr.Dagmar Börsig, Jana Ihrig, Walter Muthmann, Anna-Maria Nutzinger, Verena Nutzinger, Margitta Reisky-Duchrow, Ling Ripke, Dr.Manfred Rothe, Jutta Schulz.

Alle Kandiaten/innen werden sich in einer Gemeindeversammlung vorstellen.

Sie findet am 20.Oktober 2019 im Anschluss an den Gottesdienst um 10.30 Uhr in der evang. St. Ulrichskirche statt.

Herzliche Einladung! 

Treffpunkt. e mit der  BiBEL - Save the Dates.

Herzliche Einladung !

Wir sind ein bunter Treffpunkt! Ökumenisch, aber auch für anders "religiös Musikalische", oder für  solche, die sich für "religiös unmusikalisch" halten, offen.

Jede und jeder Bibel-Interessierte ist uns herzlich willkommen!

Thema für das 2. Halbjahr: Träume in der Bibel und im Leben

Wir werden die Bibel nach "Traumhaftem" durchforschen. Biblische Traumdeutungen und der neueste Stand der Traumforschung werden dabei Berücksichtigung finden.

Pfr. Andreas Hasenkamp

Termine 2. Halbjahr 2019:

Mittwoch, 11.09.2019      um 19:30 Uhr im Martin-Luther-Haus

Mittwoch, 09.10.2019      um 19:30 Uhr im Martin-Luther-Haus

Mittwoch, 06.11.2019      um 19:30 Uhr im Martin-Luther-Haus

Mittwoch, 11.12.2019      um 19:30 Uhr im Martin-Luther-Haus

 

Herzliche Einladung zum Café Gemeinsam

Das nächste Café Gemeinsam ist am Dienstag, 15.10.2019 um 15 Uhr im Martin-Luther-Haus.

Eingeladen sind alle, die sonst alleine wären und die Lust auf ein bisschen reden und guten Kaffee haben.

Auch eingeladen: Pflegende Angehörige, die mal eine Pause brauchen.

Lesungen 2019

 


Ökumenisches Mittagsgebet am Markt

Samstags an allen Markttagen findet um 11:00 Uhr in der evangelischen St. Ulrichskirche ein ökumenisches Mittagsgebet statt. 

Das Team der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Neckargemünds laden herzlich ein.

Kirchenschätze im Neckartal

Der Kirchenbezirk lädt ein, die Kirchen in der Region Neckartal – Kleiner Odenwald – Elsenztal zu entdecken mit ihren kleinen und großen Kunstschätzen. Dazu gibt es jetzt eine Broschüre, die in jeden Rucksack passt. Darin werden alle Evang. Kirchen der Region mit Bildern und einer kurzen Beschreibung vorgestellt, mit Öffnungszeiten der Pfarrämter und Ansprechpartnern. Wann die Kirchen offen sind, erfahren Sie auf der Homepage des Kirchenbezirkes. 

Die Broschüre liegt kostenfrei aus in den Kirchengemeinden und in vielen Tourist-Info-Punkten der Region. 

Kirchenbroschüre


Vergangenes:

Jubelkonfirmation 2019

Am Sonntag Judika waren die Jubelkonfirmanden/innen zum Festgottesdienst in die St.Ulrichskirche eingeladen. Die Jubilare waren vor 25, 50,60,65 und 70 Jahren konfirmiert worden. Um die 60 Menschen waren dieser Einladung gefolgt. Noch einmal wurden die Denksprüche, also Bibelworte von ihren Konfirmationen vorgelesen und ihnen wurde die Jahreslosung “Suche den Frieden und jage ihm nach “ und ein neues Segenswort zugesprochen. Selbstverständlich erhielten auch alle eine Jubelkonfirmationsurkunde. Stellvertretend für die Jahrgänge sieht man auf dem Foto die Jubilare der “Gnadenkonfirmation”, die 1949 konfirmiert wurden. Auch eine gemeinsame Abendmahlsfeier und viel Musik durch Gesänge, den Kirchenchor und die Orgel machten den Gottesdienst zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Foto: Markusgemeinde

 

25 Jahre Kirchliche Nachbarschaftshilfe

In diesem Jahr blickt die Kirchliche Nachbarschaftshilfe auf 25 Jahre ihres Bestehens zurück.

Dies hat die Markusgemeinde in einem besonderen Gottesdienst am Sonntag, den 17. März 2019 in der St. Ulrichskirche gemeinsam mit der Kirchlichen Nachbarschaftshilfe gefeiert.

Es gab viel zu danken in diesem Gottesdienst. Monika Völlmer, die seit 2007 Einsatzleiterin der Kirchlichen Nachbarschaftshilfe ist, blickte auf die Gründung im Jahr 1994 zurück und dankte der Gründerin Frau Dr. Ding-Greiner und den ersten Einsatzleiterinnen Hilde Tibor, Uta Thäder und Inge Müller für ihren segensvollen Einsatz. Sie berichtete von der vielseitigen und freudebringenden Arbeit der Nachbarschaftshilfe und dankte allen MitarbeiterInnen für ihr vertrauensvolles Engagement im Dienst für Menschen, den sie abgesehen von einer Aufwandsentschädigung ehrenamtlich leisten. Besonderer Dank richtete Monika Völlmer an Herta Otte, die in der Verwaltung und als Leitungsvertretung über Jahre eine wichtige Stütze für sie war und nun verabschiedet wurde. Pfrin. Hasenkamp dankte Herta Otte im Namen der Evang. Kirchengemeinde Neckargemünd für ihr großes Engagement. Als neue Kollegin in der Einsatzleitung wurde Annika Sutter herzlich begrüßt, die als Sozialpädagogin in Heidelberg tätig ist und in den vergangenen Monaten von Frau Völlmer in die Leitungsaufgaben der Kirchlichen Nachbarschaftshilfe eingearbeitet wurde, um sich für die alleinige Einsatzleitung später zu qualifizieren. Frau Sutter stellte sich der Gemeinde vor und freut sich auf ihre zukünftigen Aufgaben. Orgelmusik, Gemeindegesang, Bibelworte, Predigt und Gebete rahmten das Jubiläum als Gottesdienst feierlich ein und Pfrin. Hasenkamp segnete alle anwesenden Mitarbeiterinnen für ihren weiteren Dienst. 
Bürgermeister Frank Volk sprach abschließend ein Grußwort und betonte, wie wichtig die Nachbarschaftshilfe für die Kultur des Helfens in der Stadt Neckargemünd ist.
Bei Sektempfang und Kirchenkaffee fand das Jubiläum in persönlichen Gesprächen einen schönen Ausklang.

Die Markusgemeinde wünscht der Kirchlichen Nachbarschaftshilfe weiterhin einen segensreichen Dienst und viel Erfolg. Durch das Marmeladenprojekt und andere Spenden können wir die Nachbarschaftshilfe hoffentlich auch in Zukunft weiter finanziell unterstützen.


v.l.: Pfrin. Petra Hasenkamp, Bürgermeister Frank Volk, Monika Völlmer, Herta Otte, Annika Sutter
Foto: F. Richter

 

Ausstellung "Poesie und Segen"

Herzliche Einladung zu den Abschlussveranstaltungen der Ausstellung:

Freitag, 22.02.2019 um 19:30 Uhr Vortrag zum Thema Segen in der Bibel und irische Segenssprüche mit Pfarrer Andreas Hasenkamp

Samstag, 23.02.2019 um 17 Uhr feierlicher Abschluss mit Musik von Frau Blumröder (Querflöte) und Herrn Häss (Orgel)

Im Morgengrauen - Erinnerung und Verantwortung

Am 9. November 2018 erinnern wir in ökumenischen Morgenandachten an die Novemberpogrome von 1938. Um 7.00 Uhr morgens beginnen in vielen Kirchen unserer Region zeitgleich eine 20minütige Gedenkandacht. Schon ab 6.45 Uhr werden dazu die Glocken geläutet.

Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, wurden im ganzen Deutschen Reich Synagogen zerstört und jüdische Friedhöfe geschändet. Auch jüdische Einrichtungen und Geschäfte wurden überfallen, Scheiben eingeschlagen, Gebäude in Brand gesetzt. Viele Menschen jüdischen Glaubens oder jüdischer Abstammung wurden inhaftiert und in Konzentrationslager gebracht.

Im Zentrum unseres Gedenkens steht, dass wir uns neu unserer Verantwortung bewusst werden und Diskriminierung jeglicher Art bereits im Entstehen verhindern.

6.45 Uhr Glockengeläut und

7.00 Uhr Gedenkandacht in der Evang. St. Ulrichskirche Neckargemünd

„Friede sei ihr erst Geläute“

Europaweites Glockenläuten am 21. September 2018

Am 21. September – dem von den Vereinten Nationen ausgerufenen Weltfriedenstag und dem vom Ökumenischen Rat der Kirchen ausgerufenen Internationalen Gebetstag für den Frieden – läuten um 18.00 Uhr zum ersten Mal in ganz Europa die Glocken gemeinsam zu Friedensgebeten und zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.

Auch in der St. Ulrichskirche läuten am Freitag, 21.9.2018 um 18 Uhr die Glocken. Die Kirche ist in der Zeit zum Friedensgebet offen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Verabschiedung von Lehrvikarin Stephanie Ultes

Am Sonntag, 16.09.2018 wurde in der St. Ulrichskirche Lehrvikarin Stephanie Ultes im Gottesdienst, bei dem auch der Kirchenchor unter Leitung von Viktor Schmidt mitwirkte, feierlich von Pfarrerin Petra Hasenkamp verabschiedet. 

Anschließend gab es Kirchenkaffee und die Möglichkeit, Frau Ultes persönlich auf Wiedersehen zu sagen.

Bererits am 1. September 2018 hat Stephanie Ultes als frisch ordinierte Pfarrerin ihren Probedienst in Neckarbischofsheim angetreten.

Die Markusgemeinde wünscht Frau Ultes alles Gute für ihren Beruf als Pfarrerin und ein gutes Einleben in Neckarbischofsheim gemeinsam mit ihrer Frau Ruth und Gottes Segen.


Foto: Markusgemeinde


Ehrungen und Musik in der Markusgemeinde

Vor dem Eintritt in die Sommerpause konnten die Mitglieder des Evangelischen Kirchenchors dem Gottesdienst (6. Sonntag nach Trinitatis) noch einmal eine festliche Note geben. Da an diesem schönen Sommertag auch zwei Kinder getauft wurden, stand die Begrüßung der neuen Erdenbürger mit den Segenswünschen für ihr christliches Leben zuerst im Vordergrund, und der Chor begleitete diese Wünsche mit der Motette „Der Herr ist mein Hirt“ und dem Kanon „O komm du Geist der Wahrheit“.

An diesem Tag verstärkte sich auch der Wunsch nach Frieden und der Chor intonierte nach der Taufe den viel bekannten Kanon „Schalom chaverim“, einen innigen Friedensruf aus Israel: „Der Friede des Herrn geleite Euch!“

Ein besonderes Anliegen in diesem Gottesdienst war es auch, drei langjährige Chormitglieder im Namen des Landesverbandes Evangelischer Kirchenchöre in Baden zu ehren. Herr Pfarrer Hasenkamp übereichte die Jubiläumsurkunden mit dankenden Worten und einem sommerlichen Blumengebinde. Er vergaß nicht, die besonderen Leistungen und auch weitere gemeinnützige Arbeit im Chor zu erwähnen. Er selbst ist Chormitglied und weiß das Engagement der einzelnen Mitglieder zu schätzen. Folgende Mitglieder wurden geehrt:
Frau Gerda Seibert                für 70-jährige Mitgliedschaft
Herr Karlheinz Schmitt           für 55-jährige Mitgliedschaft
Herr Kurt Pfirmann                 für 50-jährige Mitgliedschaft


v.l.n.r. V.Schmidt, K.Schmitt, K. Pfirmann, G.Seibert, Pfr.A. Hasenkamp, H.Blender
Foto: Markusgemeinde

Der Chor intonierte daraufhin den Friedensruf „Dona nobis pacem!“

Foto: Markusgemeinde

Wir freuen uns sehr, dass es unserem neuen Chorleiter Viktor Schmidt in relativ kurzer Zeit gelungen ist, viel aus uns „herauszuholen“. Was die Lunge hergibt, geben wir mit Freude und sind sehr dankbar, dass er uns eifrig anspornt und mit seinem freundlichen Wesen unterstützt. Der „große Renner“ war der Gospelsong „Down by the Riverside“, der unsere Herzen wieder jung werden ließ. Chormitglied Hartmut Hentschel begleitete gekonnt auf dem Saxophon. Das gab Schwung und da war Applaus in der Kirche angesagt. Aber auch die wunderbaren Orgelnachspiele von Herrn Schmidt, mit oft eigenen Improvisationen, fordern einfach auf, in die Hände zu klatschen.

Da hat unser Chor doch einfach Glück gehabt!

So können wir nur die Aufforderung wiederholen, in unserem Kirchenchor mitzusingen. Oft hat man in mittleren Jahren mehr Zeit, das Singen in jungen Jahren wieder aufzunehmen – Auch ein Neueinstieg ist zu wagen unter dem Motto: Singen macht Spaß, singen tut gut!“

Darüber würden sich Chorleiter und alle Chormitglieder sehr freuen!

Helga Blender, Obfrau des Kirchenchors der Markusgemeinde


Kirchenfenster-Wette


            

Marmeladenprojekt 2018

Auch dieses Jahr haben im Mai fleißige Frauen der Markusgemeinde begonnen, Marmelade zu kochen. Nach und nach werden die Früchte der Saison zu Marmelade verarbeitet und in Gläser gefüllt.

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 600 Gläser verkauft. Als Gesamterlös (incl. Spenden) wurden 1.616,00 Euro an die Kirchliche Nachbarschaftshilfe Neckargemünd überwiesen, um die vielfältigen Aufgaben dort finanziell zu unterstützen.

 


Foto: Markusgemeinde

Herzlichen Dank an alle, die Marmelade gekauft und das Marmeladenteam mit Spenden unterstützt haben!!

Auch dieses Jahr können Sie gerne das Projekt mit Obstspenden oder kleinen Geldspenden für Zucker oder durch Ihre Mithilfe beim Kochen unterstützen!!

Für das Stammteam sagen schon mal herzlich DANKE

Dagmar Börsig & Margitta Reisky